Jörn Hombeck, LL.M. (Auckland)

Counsel

Jörn Hombeck, LL.M. ist als Parteivertreter in Gerichts-, Schieds- und Adjudikationsverfahren sowie als Schiedsrichter und Sekretär des Schiedsgerichts tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Bereich post-M&A und Gesellschaftsrecht sowie im Anlagenbau und Immobilienrecht.

Jörn Hombeck hat einen Master of Laws (LL.M.) an der University of Auckland, Neuseeland, erworben. Er war vor seiner Tätigkeit bei Hanefeld Rechtsanwälte für eine internationale Großkanzlei in Hamburg als Rechtsanwalt im Bereich des Immobilienwirtschaftsrechts tätig. Darüber hinaus hat sich Jörn Hombeck als wissenschaftlicher Mitarbeiter einer internationalen Großkanzlei intensiv mit der Prozessführung im Gesellschaftsrecht befasst. Jörn Hombeck spricht Deutsch und Englisch.

Parteivertretung in Prozessen vor staatlichen Gerichten
Vertretung deutscher und ausländischer Unternehmen vor deutschen staatlichen Gerichten (Schwerpunkte: privates Baurecht, Transaktionsstreitigkeiten, Lieferverträge, Gesellschaftsrecht, Kartellschadensersatz)

Parteivertretung in Schiedsverfahren
Vertretung deutscher und ausländischer Unternehmen in nationalen und internationalen Schiedsverfahren und DAB Verfahren

Tätigkeit als Sekretär des Schiedsgerichts und Schiedsrichter

  • Einzelschiedsrichter und parteibenannter Schiedsrichter in nationalen und internationalen Verfahren (DIS, Hamburger freundschaftliche Arbitrage, ad hoc)
  • Sekretär des Schiedsgerichts in zahlreichen nationalen und internationalen Schiedsverfahren

 

  • Schiedsverfahren und Prozessführung
  • Privates Baurecht, Immobilienwirtschaftsrecht
  • Gesellschaftsrecht, post-M&A
  • Energierecht, Erneuerbare Energien
  • Kartellschadensersatz
  • Deutsch
  • Englisch
  • Seit 2013
    Rechtsanwalt bei Hanefeld Rechtsanwälte, Hamburg
  • 2013
    Rechtsanwalt bei Hogan Lovells International LLP in Hamburg (Bereich Immobilienwirtschaftsrecht)
  • 2010 - 2012
    Referendariat in Hamburg mit Stationen bei Gleiß Lutz in Hamburg (Bereich Corporate Litigation), Hogan Lovells International LLP in Hamburg (Bereich Immobilienwirtschaftsrecht) sowie der deutschen Botschaft in Oslo
  • 2010 - 2011
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Hogan Lovells International LLP in Hamburg (Bereich Corporate)
  • 2009 - 2010
    Masterstudium (LL.M.) mit dem Schwerpunkt Economy Law (u.a.: International Arbitration und Sportrecht), University of Auckland, Neuseeland
  • 2009
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Redeker Sellner Dahs in Bonn (Bereich öffentliches Wirtschaftsrecht)
  • 2004 - 2009
    Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität, Bonn
DateTitleEventCityCountry
2018Crash course on the legal instruments of the European Union and their impact on international dispute resolutionHumboldt-UniversitätBerlinGermany
2018Expedited arbitration – what are the experiences so far?International Arbitration SeminarKopenhagenDenmark
2018Unternehmer fragen Schieds-Experten und umgekehrt – Tipps und TricksNorddeutscher SchiedsgerichtstagHamburgGermany
2018Prozessuale Besonderheiten beim KartellschadensersatzDispute Resolution Forum NordHamburgGermany
2018Einführung in die SportschiedsgerichtsbarkeitHamburg Arbitration SchoolHamburgGermany
2017Powers, duties and jurisdiction of arbitratorsABAS Event - AIA Brussels Arbitration School 2017BrüsselBelgium
2017The impact of energy revolution in Germany on electricity supply contractsICC YAF eventDüsseldorfGermany
2016The arbitrator’s competenceABAS event at AIA Brussels Arbitration SchoolBrusselsBelgium
2016Tribunal Assisted Settlements in International Arbitration - Parties' Expectations and the Role of the TribunalICC YAF eventZurichSwitzerland
2016Creating a legal basis for anti-suit injunctions as enforceable decisions of an arbitral tribunal?DIS40 regional group northHamburgGermany
2015Current developments in sports arbitration in GermanyMeeting of the DIS40 regional group northHamburgGermany
2015German Law as an alternative in international contractsICC Austria seminarDornbirnAustria
2015Introduction to International ArbitrationBucerius Law SchoolHamburgGermany
YearTitleSource
2017Schiedsrichter taugen auch für TransaktionenImmobilienzeitung 39-40/2017
2015International Arbitration between standardization and flexibility - Predictablility and flexibility seen from a client’s perspectiveSchiedsVZ 2015, 20
2015Enforcement of international arbitral awards in GermanyPractice Note for LexisPSL, published in January 2015
2014Optionen der alternativen Streitbeilegung im Rahmen von (Offshore-) WindparkprojektenEnWZ 2014,537
  • Jörn “is ‘highly respected among his peers’ and is recognised as ‘very clever and incredibly experienced in arbitration’. One source says, ‘He is definitely a person to watch out for in the future.’" (Who’s Who Legal: Arbitration – Future Leaders 2019)
  • Empfohlen in Who’s Who Legal: Arbitration – Future Leaders
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • Regionalkoordinator Nord Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS40)
  • Gelisteter Schiedsrichter beim deutschen Sportschiedsgericht
  • ICC Young Arbitrators Forum (YAF)
  • LCIA Young International Arbitration Group (YIAG)
  • Groupe ASA des Jeunes Praticiens de l'Arbitrage (ASA Below 40)
  • Young Austrian Arbitration Practitioners (YAAP)